geprüfte Makler seit 1984
Logo maklerkreisel-immobilien
Logo maklerkreisel-immobilien

Verträge?

Ablauf einer Beurkundung

Sie haben sich für eine Nordsee-Immobilie in Ostfriesland entschieden? Wir als Immobilien-„Partner“ an Ihrer Seite begleiten Sie nach der Kaufentscheidung durch den Paragraphen-Dschungel!

1

Vor der Beurkundung

Der Notar bespricht mit den Vertragsbeteiligten ihre Zielvorstellungen und informiert sie dabei über die Regelungsmöglichkeiten.
Zugleich prüft der Notar das Grundbuch, um die Eigentümerdaten und etwaige Belastungen für den Verkäufer-Eigentümer festzustellen, die in der Gestaltung und Abwicklung des Grundstückkaufvertrages berücksichtigt werden müssen (in der Regel durch Löschung im Zuge der Abwicklung).
Auf dieser Vorbesprechung aufbauend erstellt der Notar den Entwurf eines sachgerechten und ausgewogenen Kaufvertrages; er berät die Vertragsbeteiligten unparteilich und klärt sie umfassend, objektiv und neutral über alle Rechtsfolgen des Kaufvertrages auf. Der Notar hat dabei besonders darauf zu achten, dass Käufer und Verkäufer keine ungesicherten Vorleistungen bei der Abwicklung des Grundstückskaufes erbringen.
Den Entwurf hat er so rechtzeitig an die Vertragsparteien zu übersenden, dass sie sich mit dem Gegenstand der Beurkundung auseinandersetzen können und im Vorfeld weitere offene Fragen klären können (siehe dazu für den Käufer unten II.).
Während der Beurkundung

In der anschließenden Beurkundung hat der Notar den Vertrag zwingend den Vertragsparteien vorzulesen; ein Verzicht hierauf ist nicht möglich und führt zur Unwirksamkeit des Vertrages. Bei der Verlesung erläutert der Notar den rechtlichen Inhalt und berücksichtigt Änderungs- und Ergänzungswünsche der Parteien.

Zugleich sorgt er dafür, dass das Ergebnis der Beurkundung ein wirksamer Vertrag ist.
Die Verlesung durch den Notar gibt so den Vertragsparteien und insbesondere dem Käufer die Gelegenheit, Fragen zu rechtlichen Unklarheiten zu stellen und sich den genauen (weiteren) Ablauf erläutern zu lassen. So stellt der Notar sicher, dass sich der Käufer bei Unterzeichnung der rechtlichen Tragweite und vor allem der Verbindlichkeit des Vertrages bewusst ist.


2

Während der Beurkundung

In der anschließenden Beurkundung hat der Notar den Vertrag zwingend den Vertragsparteien vorzulesen; ein Verzicht hierauf ist nicht möglich und führt zur Unwirksamkeit des Vertrages. Bei der Verlesung erläutert der Notar den rechtlichen Inhalt und berücksichtigt Änderungs- und Ergänzungswünsche der Parteien.

Zugleich sorgt er dafür, dass das Ergebnis der Beurkundung ein wirksamer Vertrag ist.
Die Verlesung durch den Notar gibt so den Vertragsparteien und insbesondere dem Käufer die Gelegenheit, Fragen zu rechtlichen Unklarheiten zu stellen und sich den genauen (weiteren) Ablauf erläutern zu lassen. So stellt der Notar sicher, dass sich der Käufer bei Unterzeichnung der rechtlichen Tragweite und vor allem der Verbindlichkeit des Vertrages bewusst ist.


3

Nach der Beurkundung

Nach der Beurkundung beantragt der Notar die Eintragung einer Vormerkung, die das Grundstück für den Käufer im Grundbuch – und damit für jedermann ersichtlich – „reserviert“.

Weiter besorgt der Notar die Unterlagen, die für den rechtssicheren und lastenfreien Erwerb durch den Käufer erforderlich sind (Bescheinigung der Gemeinde über den Verzicht auf das gesetzliche Vorkaufsrecht, Löschungsunterlagen hinsichtlich eingetragener Grundpfandrechte für die Gläubiger, des Verkäufers etc.).

Zugleich meldet er den Kaufvertrag dem Finanzamt – Grunderwerbsteuerstelle –, woraufhin der Käufer den Grunderwerbsteuerbescheid zugesandt bekommt.

Wenn der Käufer ein Bankdarlehen zur Bezahlung des Kaufpreises benötigt, das durch Grundpfandrechte abgesichert werden muss, beurkundet der Notar deren Bestellung und beantragt ihre Eintragung im Grundbuch; die erforderlichen Unterlagen sollten bereits vor der Beurkundung an den Notar zur weiteren Vorbereitung übermittelt werden, damit die Bestellung unmittelbar nach der Beurkundung des Kaufvertrages erfolgen kann. So können Verzögerungen in der Abwicklung vermieden werden.

Der Notar sorgt dafür, dass der Käufer erst dann den Kaufpreis zahlt, wenn dem Grundstückserwerb keine rechtlichen Hindernisse mehr entgegenstehen; erst hiernach teilt er dem Käufer die Fälligkeit des Kaufpreises mit.

Sobald der Verkäufer den Kaufpreis erhalten hat und die Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes (Bescheinigung über die Bezahlung der Grunderwerbsteuer durch den Käufer) vorliegt, beantragt der Notar die Umschreibung des Grundstücks im Grundbuch.

Abschließend überprüft der Notar die Eintragungsmitteilung des Grundbuchamtes. Dabei achtet er besonders darauf, dass zwischenzeitlich keine Eintragungen (etwa Belastungen des Verkäufers) erfolgt sind, denen der Käufer nicht zugestimmt hat und die seine Rechte beeinträchtigen.


Jetzt mit Gas und Strom sparen!

Energiemakler

Sparen Sie durch einen Anbieterwechsel bei Ihren Gas- und Stromkosten
Einsparungen von mehreren hundert Euro pro Haushalt sind keine Seltenheit!
Kostenloser Wechsel ohne Risiko!
Wir sind Ihr unabhängiger Ansprechpartner vor Ort!

mehr Informationen
Home Staging mit Nordlixx

Home Staging

Starke Partnerschaft für unsere Kunden
Dank der neuen Kooperation vermitteln wir für Immobilienverkäufer den Service Home Staging.
Erzielen Sie mit fachgerechter Immobilienpräsentation höhere Verkaufspreise, denn der erste Eindruck macht sich bezahlt.

mehr Informationen
Immobilienbörse Weser-Ems

Mehr Angebot

Wir sind Mitglied der Immobilienbörse Weser-Ems.
Ab jetzt können wir unseren Kunden viele weitere Immobilien in der erweiterten Region anbieten.
Die Immobilienbörse Weser-Ems ist ein Zusammenschluss mehrerer Makler und Banken im Großraum Weser-Ems.

mehr Informationen
Neue Homepage

Neue Homepage

Unser Internetangebot ist jetzt für Mobilgeräte optimiert.
Ab sofort können Sie unsere Web-Inhalte auch bequem mit dem Smartphone oder dem Tablet betrachten.
Noch werden kleinere Verbesserungen und Ergänzungen abgearbeitet. Bitte teilen Sie uns eventuelle Fehler oder Wünsche mit.

Tippgeberprovision

Tippgeber

Kennen Sie Freunde, Nachbarn oder Bekannte, die ihre Immobilie verkaufen möchten?
Wir suchen Immobilien für vorgemerkte Kunden jeglicher Art. Für Tipps und Hinweise zahlen wir eine Tippgeberprovision. So haben Sie die Möglichkeit, schnell und einfach über uns Geld zu verdienen.

mehr Informationen

Büro Esens
Norder Straße 1
Tel. +49 (0) 49 71 - 94 99-0
Fax +49 (0) 49 71 - 94 99-19

Anfahrt/Öffnungszeiten

Büro Norddeich
Dörper Weg 18
Tel. +49 (0) 49 31 – 91 900 0
Fax +49 (0) 49 31 - 91 900 19

Anfahrt/Öffnungszeiten

Büro Friedeburg
Friedeburger Hauptstraße 37
Tel .+49 (0) 44 65 – 3 92
Fax +49 (0) 44 65 – 16 71

Anfahrt/Öffnungszeiten

Rechtliches

© 2017
Immobilien-Partner Figge GmbH & Co. KG

Geschäftsführer:
Thorsten Figge, Uwe Lübben, Günter Hanstein, Dirk Blech
Firmensitz:
Norder Straße 1 - 26427 Esens

Impressum/Datenschutz Widerrufsbelehrung
Startseite nach oben Kontaktseite Facebook YouTube

kostenlose Servicenummer

0800 / 524 30 00

Alles aus einer Hand

Der maklerkreisel bietet ein umfangreiches Leistungsangebot im Maklerbereich.
Neben der Immobilienvermarktung sind wir Serviceleister im Versicherungsbereich, bei Finanzierungen und Vermögensaufbau und der Energieversorgung.

www.maklerkreisel.de www.luebben-figge.de maklerkreisel

Mitgliedschaften - Kooperationen - Partnerschaften

IVD Immobilienbörse Weser-Ems FBG Bärchenplakette VDVM VEMA Dialog